Umbau der ehemaligen Wäschefabrik Meynhardt & Co

 

Die kleine Fabrik, die 1890 von dem Firmengründer Eduard Meynhardt gebaut und 1905 erweitert wurde, liegt heute etwas versteckt in der Grünstraße in Bielefeld. Sie wurde 2008 umfassend saniert und ansprechende Büro- und Gewerbeflächen geschaffen. Die Raum- und Eingangssituation wurde den funktionalen Vorgaben angepasst und abgeschlossene Einheiten konzipiert.

Wichtiger Entwurfsgedanke war, den industriellen Charakter trotz Nutzungsänderung zu wahren und den Umbau mit einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis zu realisieren. Spannungsreich kommen historische Baumaterialien, wie Zementfliesen und moderne Gestaltungselemente, wie hochglänzende Epoxidharz-Fußböden zum Einsatz. Wie ein roter Faden zieht sich die Geschichte der Fabrik durch das Haus, in der ursprünglich Leibwäsche und Manschetten produziert wurden, da sich neben einem Unternehmensberater und zwei Werbeagenturen das Maßatelier Maria Grefe befindet, was am Tag der Architektur auch besichtigt werden kann